Jennifer Garner trauert – Hühner sind ausgestorben

Jennifer Garner soll um das letzte Huhn trauern

BERLIN | Wie ein Blitz schlägt diese Meldung ein. Eine unbedeutende Schauspielerin in den Kolonien soll die letzte Hühnersuppe gegessen haben. Laut offiziellen Meldungen der europäischen Kommission für Fisch und Artenerhaltung sind Hühner jetzt offiziell ausgestorben.

Alle führenden Europäischen Wissenschaftler sind in ganz Europa unterwegs um noch verbliebene Hühner zu suchen. Aber es geht ein Raunen durch die wissenschaftliche Gemeinschaft und keiner kann es sich erklären, es ist kein einziges Huhn mehr zu finden.

„Es gibt keine Hühner mehr“ erklärt Kommission Präsident Heinrich vom Berg. Wie dieser weltweite einigen Milliarden Hühner so plötzlich verschwinden konnten. An dem Nachschub an Fischöl soll es nicht liegen, denn die Fngquoten für Fisch ist seit Jahren gleich, ebenso wird mehr Soja denn je in den EU importiert.

Wir können es einfach nicht fassen, kein Hühnerburger mehr und kein Hühnerschnitzel, wie sollen wir die wachsende Bevölkerung ernähren. Die Zahlen von Vaclav Smil sind einfach gelogen, die Wildtier Population wird schon heuer eine fulminante Rückkehr erleben.

Tausende von illegalen Fischern fürchten jetzt um Ihre grauen Absatzmärkte. „Wohin will jetzt mein Hehler das Fischmehl verkaufen? Wenn in Zukunft keine Massentier Hühnerfamren gibt, an wen soll meine Fischöl und Fischmehl jetzt geliefert werden?“ erzählt Huang Ming der Besitzer einer der größten Fischereiflotten der Welt.

Diese Grafik jetzt einfach falsch, mit dem Aussterben des Huhns Vergangenheit