Vertikales Biogas Projekt als Popup Farm

München | Es waren Freudentränen die hier dem bayrischen Ministerpräsidenten Söder die Wangen hinunter geronnen sind. Endlich konnte in Zusammenarbeit mit der technischen Universität München eine Zwischennutzung für die vielen leeren Einkaufzentren und ungenutzten Hochhäuser präsentiert werden. „So können wir weiterhin die Immobilienblase aufrecht erhalten. Ich habe mein Wahlversprechen gehalten und die Mieten werden weiterhin steigen.“ so zu der Ministerpräsident in der eilig anberaumten Pressekonferenz.

Wir haben die ultimative Lösung für die ausufernden Städte gefunden. „Die Baubranche hat nichts mehr zu befürchten, es gibt kein Argument mehr gegen die Zersiedelung der Landschaft. Wir können weiterhin Millionen von Hektar verbauen und nur noch der Himmel ist unsere Grenze. Wir haben die Lösung für unser Ernährung- und Energie Problem gefunden. Die Mais-pflanzen für die am Dach befindliche Biogas Anlage, wachsen in den leerstehenden Wohnungen, Büros und Parkhäusern von München und werden mit LED Kunstlicht versorgt.“

Die Nährstoffe sollen direkt von dem Abwasser, der am Dach befindlichen Biogas Anlage kommen also ein geschlossener Kreislauf. Zusammen mit der Photovoltaik Anlage wird für den nötigen Strom gesorgt. „Wow eine Art grünes Perpetuum Mobile.“ so ein blinder Redakteur, bevor dieser mit seinem Blindenstock über ein Verlängerungskabel stolperte.